Der Heimatverein Fredenbeck e.V.
und der Förderverein „De olen Hüüs“ in Fredenbeck e.V.
arbeiten eng zusammen
und nutzen diese Internetseite gemeinsam.

7. Dorffest

am 12. Juni 2022 auf dem „Fredenhoff“

Zweimal ist das Dorffest ausgefallen! Jetzt wollen wir es wieder wagen.
Mit frischem Mut und einem neuen Organisationsteam bauen wir auf die bewährten Planungsabläufe und Erfahrungen der zurückliegenden Dorffeste auf.

Bewährt hat sich ein Treffen mit den interessierten Vereinen, Gruppen und privaten Akteuren im Frühjahr.

Dazu laden wir ein am 25.4.2022 um 19.00 Uhr in „Metas Huus“. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Dort können Fragen geklärt werden und Vorschläge für das „Markttreiben“ und das Bühnen- und Rahmenprogramm unterbreitet werden. Dieses Treffen kann auch ein Anlaufpunkt für diejenigen sein, die einfach nur beim Dorffest mithelfen und mitgestalten wollen.

Wer sich anmelden möchte oder vorab schon Fragen hat, sollte eine Mail an mail@heimatverein-fredenbeck.de senden. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Unterstützung.

„Metas Huus“ mit Leben erfüllen!

Aufgrund der Corona-Pandemie ist zurzeit noch kein „Tag der offenen Tür“ möglich. Aber alle Interessierten können jederzeit individuelle Besichtigungstermine mit uns vereinbaren (04149-8543, mail@heimatverein-fredenbeck.de).

Auf der Homepage des Heimatvereins (www.heimatverein-fredenbeck.de) gibt es jetzt einen Bereich Raumbuchungen für „Metas Huus“.
Gemeinnützige Vereine und Institutionen können sich dort für Veranstaltungen/Treffen, die im weitesten Sinn einen kulturellen, sozialen oder musealen Inhalt haben, einen Raum reservieren lassen.

Alle anderen Gruppen oder Einzelinteressierte wenden sich gern an den Heimatverein, um zu besprechen, ob und wie eine Nutzung der Stuben in „Metas Huus“ möglich ist. Auf der Homepage ist neben dem Raumplan auch der aktuelle Belegungsplan zu sehen und die Nutzungsordnung und die Hausordnung können heruntergeladen werden.

Trauungen sind in „Metas Huus“ auch möglich und wenn die letzten Sandberge erst weg sind, dann ergeben sich auf dem weitläufigen Grundstück sicher auch schöne Fotomotive für diesen Anlass.

Aktivitäten auf dem „Fredenhoff“

Aktuell liegen vor der Scheune noch Sandhaufen und die Arbeiten an der alten Schmiede ruhen seit Weihnachten. Das wird sich aber bald ändern, die Maurerkolonne kommt wieder, sobald sie ein anderes Projekt abgeschlossen hat.
Parallel wird mit einer Zimmerei der Dachstuhl vorbereitet, damit wir bald Richtfest feiern können.

Die Sandhaufen verschwinden, sobald in den Grünflächen eine Drainage verlegt worden ist, die uns dauerhaft nasse Füße auf dem Grundstück ersparen wird. Die Aktiven des Fördervereins „De olen Hüüs“ haben Sträucher und Büsche auf dem weitläufigen Außengelände beschnitten und das Osterfeuer damit bereichert.

Als nächstes wird ein Weg zwischen „Metas Huus“ und der Scheune neu angelegt und gepflastert. Alles soll rechtzeitig fertig werden für das geplante Dorffest am 12.6.2022. Natürlich gehen all diese Arbeiten viel flotter voran, wenn es viele helfende Hände gibt. Wer Zeit und Lust hat, auf dem „Fredenhoff“ mit anzupacken, ist herzlich willkommen!

Kontakt: Bernhard Lenz, Tel. 01525 3239037
Mail: mail@heimatverein-fredenbeck.de

Diskussionsergebnis: „Metas Huus“

Nach dem letzten Fredenbecker Blick im November haben wir wieder einige Mails bekommen und sind häufig angesprochen worden. Das Ergebnis ist eindeutig: Das ehemalige Wohnhaus der Familie Holst heißt zukünftig Metas Huus.
Die Diskussion ist beendet, vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben.

„Fredenhoff“ - der neue Name für das Holst’sche Gelände

Auf der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins wurde mit sehr großer Mehrheit der Mitglieder und der anwesenden Vertreter*innen weiterer Vereine und Institutionen die Bezeichnung „Fredenhoff“ beschlossen.
„Freden“ soll dabei nicht nur den Bezug zu Fredenbeck herstellen, sondern auch einen Hinweis darauf geben, dass wir alle uns Frieden wünschen und in Frieden miteinander leben wollen.

Das plattdeutsche Wort „Hoff“ weist darauf hin, dass es sich um die Hofstelle eines ehemaligen Bauernhofes handelt.

Nun hoffen wir, dass alle sich schnell an den neuen Namen gewöhnen und sich zahlreich an den Veranstaltungen auf dem „Fredenhoff“ beteiligen.
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner